Natursteinarten

Es gibt nicht nur viele unterschiedliche Natursteinarten, sondern innerhalb der einzelnen Arten auch vielfältige Farben und Strukturen, unter denen man auswählen kann. Und, letztlich hat jeder einzelne Naturstein seine eigenen Nuancen.

Marmor ...

... gilt als edelster Naturstein und zählt zu den "Weichgesteinen". Vor dem Kauf ist es deshalb wichtig, sich genau über die spezifischen Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Sorten zu informieren. Der berühmteste Marmor - der weiße "Carrara" - kommt aus Italien.

Granit ...

... ist bekannt für seine sprichwörtliche Härte. Dank seiner hervorragenden Material- und Bearbeitungseigenschaften kann er in allen Bereichen der Innen- und Außenarchitektur eingesetzt werden. Von der Küchenarbeitsplatte, der Fliese bis hin zur Fassaden- und Gartengestaltung reicht das Spektrum. Durch seine attraktiven Farben und Strukturen liegt Granit stark im Trend.

Solnhofener ...

... ist der dichteste Kalkstein der Welt. Mit seinem edlen Farbspektrum von Ocker bis Gelb setzt er in vielen Bereichen der Architektur Aktzente. Dank seiner Härte und Abriebfestigkeit eignet er sich nicht nur für Wohnraum, Flur und Küche, sondern ebenso für stark beanspruchte Böden in öffentlichen Gebäuden. Auch in Feuchtbereichen kann er durch die rutschhemmenden Eigenschaften seiner spaltrauhen Oberfläche eingesetzt werden.

Jura Kalkstein ...

... erhält durch die Bearbeitung eine faszinierende Oberfläche, auf der vielfältige Versteinerungen, wie Muscheln und andere Meerestiere der Vorzeit, sichtbar werden. Mit seinem unaufdringlichen, mediterranen Charme erfreut sich das Material seit Jahrzehnten in der Innen- und Außenarchitektur großer Beliebtheit.

Quarzite ...

... werden in zunehmendem Maße aus aller Welt angeboten. Sie entsprechen dem Wunsch nach einem Naturprodukt, das sich durch seine Frostsicherheit und Farbigkeit auszeichnet. Quarzite sind deshalb die idealen Terrassenbeläge. In unterschiedlichen Farben und Formaten lieferbar, können sie den verschiedenen gestalterischen Vorstellungen optimal entsprechen. Die gespaltete rauhe Oberfläche ist trittsicher und griffig.

Schiefer ...

... hat gegenüber anderen Natursteinen eine homogene Farbgebung. Das Farbspektrum reicht von Rot über Grau, Grün und Violett bis Schwarz. Mit seiner spaltrauhen Oberfläche ist das Material trittsicher und griffig - jedoch nicht immer frostsicher. Deshalb kann nicht jeder Schiefer im Freien eingesetzt werden. Für welche Natursteinart man sich auch entscheidet, es ist immer etwas Besonderes. Natursteinprodukte passen sich allen Einrichtungsstilen an und bleiben zeitlos.
  • drucken
  • sitemap